Stella unterwegs

Holland 2015

Klick hier!

 

Allgäu 2014

Und wieder einmal verschlug es uns ins Allgäu (Gmeinder´s Landhaus in Freibrechts!)… Hach im Allgäu kann man aber auch einfach nur die Seele baumeln lassen und entspannen. Und man mag es kaum glauben, es gibt immer und immer wieder etwas, das wir noch sehen wollen, wo wir noch rauf wollen, was es noch zu entdecken gibt. Also sei gesagt, es war noch immer nicht das letzte mal *lach*

Dieses mal sind wir mit der ganzen Familie im Gepäck angereist und waren somit 8 Leute mit 2 Kleinkindern und 5 Hunden… DAS war ein Spaß 😀

Trotz aller nicht so berauschenden Wetteraussichten für die Woche, strahlte uns schon Sonntag Mittag, nach einer seeeehr nassen Fahrt, die Sonne entgegen und für mich war klar, DIESE Woche wird schön werden, alleine weil ich doch Geburstag haben werde 😀

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen von Ankommen, Gammeln und Vollfuttern beim Lustigen Hirschen in Akams!

Allgäu, wir kommen

DSC_0001

Ganz nach Stellas Geschmack!

DSC_0026

Am Montag versprach der Tag zwar nicht besonders schön, aber trocken zu werden und deshalb beschlossen wir, nach Österreich an den Plansee bei Reutte/Tirol zu fahren! Und es hat sich trotz des trüben und kalten Wetters rentiert. Wunderschön liegt dieser glasklare türkise See inmitten von Bergen. Ziemlich zu Anfang fanden wir dann auch gleich ein trockenes Flussbett, dass im Winter wohl die Massen an Schneeschmelze abfließen lässt, wo sich wunderbar die Zeit vertrödeln ließ 😀

DSC_0030

Und modeln!DSC_0037

DSC_0044

Und apportieren!DSC_0050

DSC_0055

Weiter!!!DSC_0060

DSC_0062

DSC_0069

We are Family 😀DSC_0072

Video: Stella kann sooooo penetrant werden

Alternativ-Video

Luxusköterchen!DSC_0096

Lecker Kaiserschmarrn fürs HerrliDSC_0097

Aufgrund der Tatsache, dass wir diesen Urlaub einen Babysitter mit hatten, ging es endlich einmal einen Berg zu Fuß hinauf. Ausgesucht hab ich mir den Grünten, den Hausberg von Immenstadt quasi. Mit ~1700 Höhenmetern auch kein übertriebenes Ziel. Der Aufstieg, angefangen von Burgberg, war auch wirklich wunderschön. Der Abstieg… Nun ja… Bergabgehen ist sowieso nicht meins. Und darüber hinaus war er auch noch lange, nervenaufreibend, gefährlich glatt und ging, in Hoffnung auf eine Abkürzung, nur durch Wald… Irgendwie hab ich das Gefühl, doch eher der „Raufgondler“ zu bleiben um dann den Gipfel unsicher zu machen…

Bergziege Gucci wollte natürlich mit!

DSC_0167

Der Rot-Weiße Sendemast war unser Ziel… Das sah alles auch irgendwie viel leichter aus…DSC_0169

Quer durch Kuhweiden 😀 Ich liebe Kühe ja ❤ Das sind sooo tolle Tiere und körperlich gar nicht mit unseren Stallkühen zu vergleichen. Diese Kühe wirken so fit und aktiv und trainiert. Und zutraulich, neugierig und freundlich!DSC_0175

Meine 2 Gipfelstürmer 😀 Und Stella die Süße 😀DSC_0180

Ist er nicht toll ❤DSC_0192

Grandiose Aussicht und ein Stück unseres Weges…DSC_0198

Erste Pause!DSC_0200

Fast geschafft, das Panorama hat einen immer wieder zum stoppen bewegt!DSC_0204

Kekse???DSC_0205

DSC_0206

Giiiiiiiiiipfel!!!DSC_0213

Erstmal Siesta in einer windgeschützten Ecke. Stella wär am liebsten dageblieben *lach*DSC_0214

DSC_0216

Abstieg Richtung Grüntenhaus! Gucci lernt Elektrozäune kennen und der Grünten Guccis Organ!DSC_0218

Unten angekommen durfte Stella dann noch ein bisschen apportierenDSC_0236

War wohl noch genug Energie übrig *lach*DSC_0238

 

Mittwoch stand dann eigentlich eine Tour von Bühl a.Alpsee zur Siedelalpe an… Allerdings hatte nach der Grüntenbesteigung keiner (also zumindest Stella und ich) Lust, auf die 9km lange Tour… Also gings für die meisten von uns zum Alpsee-Coaster, Deutschlands längster Rodelbahn.

Mama und ich sind dann mit den Hunden die verkürzte Siedelalpe-Tour gelaufen. Vom Schlettermoosparkplatz, nähe Diepolz, gings dann 2km zur Siedelalpe (alternativ auch Jugetalpe) und wieder zurück. Eine sehr schöne, gemütliche Wanderung für Faule 😀

Aber zuerst kommen jetzt mal die obligatorischen Sonnenaufgangsbilder, wahrscheinlich habt ihr die schon vermisst 😀

DSC_0288

AltweibersommerDSC_0287

 

DSC_0277

DSC_0270

DSC_0266

DSC_0156

 

Gipfelkreuz der Siedelalpe

DSC_0291

DSC_0290

 

DSC_0300

Blick auf den AlpseeDSC_0302

Der Weg zum Kreuz ging mal wieder über eine Kuhweide… v.a. Ashley fand das klasse und hat die Kühe zum Spielen aufgefordert… Das Allgäu hat sie direkt wieder jung werden lassen 😀DSC_0306

Eine „kein-Bock“ Stella

DSC_0311

Ihr gings aber auch nicht gut an dem Tag 😦DSC_0318

IHM schon!DSC_0322

 Nachmittags war dann gammeln und rumwetzen im Garten angesagt!DSC_0328

Die zuckersüße AshleyDSC_0329

Erst Kräfte neu mobilisieren!DSC_0331

Daaaaaaaaann gehts looohoooosDSC_0335

DSC_0340

Kickt jetzt hier mal IRGENDWER den Ball!!!

DSC_0373

 Modeln muss auch!!!

DSC_0400

Mein <3-chen…DSC_0398

😀DSC_0407

 Dem Donnerstag seis nun verziehen, dass er der einzig wirklich schlechte Tag der Woche war. Aber Mädels wären nun mal keine Mädels wenn die einen solchen Regentag nicht mit SHOPPING überbrücken könnten *hust*… Und Abends zeigte sich dann sogar nochmal die Sonne und man konnte nochmals den Garten unsicher machen. Was im klartext heiß: Maja springt am Trampolin und die Männer kicken allesamt Bälle für Stella *lach* So muss das sein!

Freitag wäre dann ja normalerweise ABREISE gewesen, wenn den der Wetterbericht nicht soooo tolles Wetter fürs Wochenende gemeldet hätte… So beschlossen also wir 4 noch übers WE zu bleiben. Zum Glück war auch noch ein Zimmer frei 😀 Der Rest verabschiedete sich vormittags von uns und dem Allgäu und wir beschlossen, den Tag am Alpsee zu vertrödeln… Es war zwar Freitag noch nicht wirklich schön und warm und es kam eher Ostsee-Feeling auf, ließ sich aber warm angezogen und mit Cappuccino (für Maja gabs Babyccino)  im windgeschützen Cafe auf Lounge-Sesseln wunderbar aushalten!

DSC_0487

DSC_0473

Samstag versprach der Wetterbericht dann ja Altweibersommer par excellence…

Angefangen mit diesem wunderbaren Sonnenaufgang…!

DSC_0497

DSC_0495

…schipperten wir dann mit der Imbergbahn den Imberg hoch um dort am Gipfel rumzuwandern und naja, rumzutrödeln, irgendwie hat es uns den ganzen Urlaub nicht pressiert…

DSC_0525

DSC_0524

DSC_0522

DSC_0513

1250 HöhenmeterDSC_0515

Stella genoß zusehends die warmen Temperaturen!DSC_0563

DSC_0564

DSC_0577

 

Einkehr

DSC_0566

Fix und alle!!! Man merkte Stella an, dass sie SO viel Aktion dann doch nicht gewohnt ist!

DSC_0570

„Was? Schon wieder weiter?“DSC_0573

 Sonntag dann wieder ein wunderschöner Sonnenaufgang!

DSC_0579

Stella musste für eine Idee von mir herhalten und ich finde, es ist super gelungen! Dieses Bild drückt ganz wunderbar das Wesen eines Windspiels aus! Elegant, Sanftmütig, Grazil, Anmutig, Stolz, Edel… Wunderbar!

DSC_0595

Nach dem Packen und Frühstücken gingen wir nochmals die kurze Runde von Mittwoch auf die Siedelalpe, da Tom und Maja ja nicht mit waren. Kind und Hund müssen immerhin noch müde gemacht werden, bevor wir die 3,5 Std lange Heimfahrt antreten.

Morgenstimmung

DSC_0602

DSC_0606

DSC_0611

Stella mag Kühe auch!

DSC_0613

Ein letztes mal posen!DSC_0622

DSC_0627

Und schon ist eine Woche vergangen! Eine wunderschöne und erholsame Woche und das Bilder sichten und einstellen hat alles kurz nochmal Revue passieren lassen. Ich liebe das Allgäu und wir kommen SICHER wieder… Ob nun nächstes Jahr oder erst später, dass müssen wir jetzt erstmal ausdiskutieren 😀

 

Saußbachklamm 18.5.2014

Flickr-Fotoalbum

 

Dreisesselberg 4.5.2014

Meine lieben, fleißigen Mitleser MEINES Blogs, im Grunde ist es ja meiner, ich lass nur meine Mama immer schreiben, die hat das alles ein bisschen besser drauf. Aber heute muss ich mich einfach mal an die Tasten sitzen…

Wir haben Mai… Wonnemonat nennen die es ja auch oft… Der Mai, der steht doch für wärme, für Frühling, Sonne… Naja, ihr wisst schon… Der Mai ist eben schön… Und wie ihr vll auch schon bemerkt habt, zieht es meine Leute doch wahnsinnig gerne in die Berge… In die BERGE!!! Also zugegeben ich wär ja mal für die Mittelmeerküste oder halt irgendwohin wo es auch dauerhaft WARM oder vll sogar HEIß wäre und mit Sand und so nem Gedöns… Aber meine Menscheneltern sagen immer sowas wie „Warum in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nah“

Nun gut… Also gings heute mal wieder in die „Berge“… Um genau zu sein in den Bayr. Wald, der liegt nämlich lt denen „vor der Haustür“ (soso, ich saß über eine Stunde in meiner Autobox… Vor der Haustür also… soso) auf den Dreisesselberg…

Ich mein, ich will nicht undankbar sein, nichts ist schöner als einen Tag an der Luft zu verbringen und laufen laufen laufen…

Aber, da steigt man aus seiner kuschligen Hundebox aus und es ist… KALT!!!

KALT ist sogar noch untertrieben, Leute es liegt SCHNEE!!! SCHNEE, das ist dieses eklig gefrorene Wasser von dem wir den ganzen WINTER nichts hatten und nu ist Mai und wir wandern im Schnee… Die sind doch ned ganz knalle in der Birne die 2…

Meine übervorsorgliche Mama hat mir wenigstens einen Pullover eingepackt, danke an der Stelle an Mama, du bist ein Schatz. Meinem Papa hat sie allerdings keine Mütze eingepackt, und das fand der teilweise ein bisschen blöde… Aber Mama meinte, der wäre erwachsen und könnte auch selber an sowas denken…

Aber jetzt hab ich schon ganz schön in die Tasten gehaun, ich belohne euch jetzt mal mit Bildern, welche, zugegeben, ganz nett geworden sind DANK dem Schnee…

DSC_0004 DSC_0005 DSC_0007 DSC_0008 DSC_0010 DSC_0013

DSC_0031

 

Oke oke, jetzt werdet ihr sehen, SCHNEE war vll jetzt ein bisschen übertrieben… Aber ein bisschen Schnee lag und dieses Frostdingens ist noch viel gemeiner… Das zeugt von Kälte und Wind… Beides kann ich ned ab *schmoll*

Mama war ganz schnell versöhnt mit dem Wetter wegen dieser ach so tollen Motive… Versteh die mal einer…

Als erstes wanderten wir also mal zum Dreisessel, der Namensgeber des Berges… Ein Aussichtsplateau mit drei, in den Stein gehauen Sessel… Sehr bequem…

DSC_0014

Aus Ermangeln eines Deckchens hab ich mich natürlich NICHT hingesessen. Was glaubt ihr denn…

Weiter gings dann durch eine total karge Steinlandschaft in der alle Bäume tot sind… Irgendwie traurig… Aber ich hab von meinen Menscheneltern gehört das läge wohl an was namens „Borkenkäfer“ und „Höhenluft“ und dass ab einer gewissen Höhe eh keine Bäume mehr wachsen und so… Naja… Seht selbst

DSC_0023 DSC_0029 DSC_0026

Meine Mama meinte, die Landschaft erinnert sie an den Hobbit… Und überall krachte der gefrorene Schnee von den Bäumen, sodass man hinter jeder Ecke eine meuternden Orkgesellschaft vermuten konnte… Ein bisschen unheimlich war das schon…

DSC_0061

Mit steigender Sonne stiegen auch die Temperaturen etwas… Was sich auch gleich auf die Landschaft niederschlägt… Und ja, guggt euch die Bilder noch an, DAS ist der Weg… Ich armes Windspiel…

DSC_0042

Dazu sei gesagt, Mama hat mich an schwierigen Stellen (später mehr davon) auch getragen, allerdings meinte sie auch, das täte meiner Konzentration gut, sie meint nämlich allen ernstes ich liefe manchmal wie ein kopfloser Trampel durch die Gegend und muss eh lernen, mich zu koordinieren… pfffffff… WAS kann ich dafür wenn sich vor mir plötzlich ein Windspielknietiefes Modderloch auftut…

DSC_0019

Hat mir ordentlich ein paar Fotos versaut diese Schmutzfüße

DSC_0021

 

Sinn und Zweck dieses ganzen Gewandere war, dass meine Menscheneltern gerne mal in 3 Ländern gleichzeitig sein wollen… Die haben Wünsche…

Aber es scheint geklappt zu haben… Jedenfalls musste ich wieder als Model herhalten…

Von Tschechien…

DSC_0039

…nach Österreich…

DSC_0038

…zurück nach Bayern!

DSC_0036

Wenn den hier endlich Schluss gewesen wäre, aber nein, es sollte noch schlimmer kommen… DAS STEINERNE MEER… ähm Leute, ich sagte MITTELMEER, da oben steht nix von Stein…  Menschen und Planungen… Geht immer in die Hose… Die Wege wurden ned besser…

DSC_0054

Und dann DAS!

DSC_0060 DSC_0046

Das steinerne Meer galt es zu überwinden *schluck*

DSC_0048

Was wohl passiert wenn ich da runter falle…

DSC_0056

uuuuuuuuurgs… nicht dran denken…

DSC_0051

(Kommentar von Mama: Stellas Hasenzahn-Blick, d.h. sie hat schiss, eindeutig!)

Besser hinlegen, zum Rand robben!!

DSC_0059

Rückläufig wars dann doch nicht so schlimm… Ich bin doch kein Hasenzahn… Pfffff eher SuperStella…

DSC_0044 DSC_0041

Einmal Posen, immer gerne doch!

DSC_0027

Und dann hat man auch die beschwerlichsten Wege geschafft… Und immer dran denken, wenn dir jemand Steine in den Weg legt, nicht stehen bleiben, immer drüber klettern… Der Weg ist das Ziel… Gut gekaut ist halb verdaut… und soweiter… Eure Stellafazius… 😉

DSC_0065

Die haben ja noch viel mehr mit mir vor… *seufz*

_________________________________

 

Allgäu 2013

Unseren Jahresurlaub verbrachten wir wieder im Allgäu, in Freibrechts, nähe Immenstadt, wie eben die letzten Jahre auch.

Momentan können wir uns keinen besseren Platz zum entspannen aussuchen, v.a. für Maja ist es ein Paradies. Auf dem Hof gibt es Kühe, Kälber, 2 Schweine, ein Pferd, Ziegen, Katzen und den Hofhund Sina. Und alles zum anfassen!!!

Wettertechnisch hatten wir so Glück, 4 Tage lang Altweibersommer wie er im Buche steht…  Die letzten 2 Tage, naja, das kann man dann auch verkraften 😉

Für Stella war der Urlaub etwas besonderes, ich hypersensible, traumatisierte und megavorsichtige Über-Hundemama hab sie das erste mal seit der letzten OP wieder richtig, also richtig richtig rumwetzen lassen… Und den Spaß sieht man ihr auf allen Bildern an…

DSC_6345

DSC_6553 DSC_6565

 

DSC_6568

 

Tag 1 also verbrachten wir erstmal mit „ankommen“ und abends gings ins 3km entfernte Nachbardorf zum Essen (Lustiger Hirsch, immer empfehlenswert).

Vorbei an unzähligen Kühen, die ihr Leben auf den Weiden genießen!

DSC_6387

Majas Transportmittel, unser Biene Maja Bollerwagen, erwies sich auch manchmal für Stella als äußerst praktisch…

DSC_6369

 

Am Tag 2 gings erstmal ganz früh morgens raus. Sonnenaufgang im Allgäu, ein MUSS!

DSC_6431 DSC_6424 DSC_6421 DSC_6417 DSC_6409

Unser Häuschen ❤

DSC_6438

Vormittags gings an den Alpsee in Bühl, den warmen Tag an der Alpseepromenade vertrödeln…

DSC_6470 DSC_6463 DSC_6456 DSC_6471

Nachmittags verbrachten wir aufm Hof, spielen, Tiere, reiten, Sonne tanken… Was gibt es schöneres 🙂 Und Stella…

DSC_6727 DSC_6729 DSC_6763 DSC_6764

Abends war das Windspiel dann entsprechend müüüüüüüüüüüüüde…

DSC_6577

Dienstag gings aufs Nebelhorn, ein großer Wunsch von mir. Die Aussicht auf 2224m ü.Ms genießen… Leider müssen Hunde in der Gondel einen Maulkorb tragen. Noch dazu sind das Riesengondeln, mit 30-40 Leuten… Hätte ich das vorher gewusst, ich hätte mir diesen Ausflug v.a. mit Hund nochmal überlegt. Stella und ich waren oben angekommen äußerst gestresst. Papa und Maja hingegen voller Tatendrang 😀

Die Aussicht oben hat allerdings vieles wieder weg gemacht. Das Nebelhorn hat einen 400 Gipfel Panoramaausblick, unbezahlbar! Aber WICHTIG! Hund am besten vorher an den mauli gewöhnen…

Vorher aber noch die üblichen Sonnenaufgangsbilder vom Dienstag! Diesmal ganz ohne aufsteigenden Hochnebel…

DSC_6639 DSC_6647 DSC_6648 Unbenannt - 1

DSC_6649 DSC_6652 DSC_6656 DSC_6661 DSC_6668 DSC_6685 DSC_6686 DSC_6689

ZugspitzeDSC_6690

Stella wars augenscheinlich nicht ganz geheuer…

DSC_6682

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Station weiter unten war uns dann allen etwas wohler…
DSC_6722 DSC_6699 DSC_6712 DSC_6716

 

Abends den Tag mit floralen Spielereien ausklingen lassen…

DSC_6804 DSC_6806 DSC_6845 DSC_6847 DSC_6587

Stella will auch mal wieder Liebe… die aaaaarme…DSC_6592

Letzte Sonnenstrahlen genießen…

DSC_6854

 

Mittwoch morgen… Es verspricht wieder ein herrlicher Tag zu werden…DSC_6880

 

Es ging vormittags erstmal in den Streichelzoo, danach ein bisschen laufen an der Iller in Fischen…

DSC_6918

 

Nachmittag die Ruhe am Hof genießen…

DSC_6921

 

Oder sich an Stellas unersättlichen Spieltrieb erfreun…

DSC_6926

Wirf, wirf wirfwirfwirfwirfwirf… maaaaaaaaaaaaaaaach doch….DSC_6928 DSC_6936 DSC_6942 DSC_6952 DSC_6955

 

Spätnachmittag haben wir uns noch ein Bergbauernmuseum angeguggt, allerdings zogen dann schon üble Wolken und starker Wind auf… Der Altweibersommer scheint Pause zu machen…

Vom Donnerstag gibts daher keine StellaBilder… War ein schwarzer Tag für sie… vormittags gings shoppen, nachmittags in einen Indoor Spielplatz für die Kleine…

Freitag versprach dann wenigstens keinen Regen… Aber das Wetter war herbstlich und klamm. Dennoch wollten wir unseren letzten Urlaubstag nicht untätig verstreichen lassen und entschieden, trotz des trüben Wetters mit der Hörnberbahn in Bolsterlang auf 1540 Höhenmeter zu gondeln…

Stellas Einstellung zum Gondel fahren…

DSC_7087

 

Bei schönem Wetter hat man sicherlich einen grandiosen Blick auf Oberstdorf und Fischen… Aber auch Nebel und dicke Wolken haben ihren Reiz… Zum Glück kamen wir vor einem starkem Regenguss in unsere Zielhütte, dem Schwabenhäusle an…

DSC_7099

DSC_7133

DSC_7116 DSC_7109 DSC_7105 DSC_7089Und schon war wieder eine Woche vorbei… Und ja… trotz andere Pläne… Wir werden auch nächstes Jahr wieder kommen 😀

_______________________________________________________________

Brotjacklriegl

Der Brotjacklriegel (wahrscheinlich von „broada Jagariegl“ = breiter Jägerriegel) ist 1010,6m hoch und das Wahrzeichen der Sonnenwald-Gemeinden… Erkennen kann man den Berg gut durch seinen Fernseh- und Radiofunkturm des Bayr. Rundfunks.

Er lädt durch seine wunderschöne Natur und zahlreiche, teils leicht begehbaren Wanderwege ein.

Herrli mag Kühe ❤

Der Bayr. Wald ist auf jeden Fall eine Reise wert… Allerdings NIE ohne Wanderkarte…!!!

__________________________________________________________________

Am Arber

Der Große Arber ist mit 1456 Höhenmetern der höchste Berg des Bayrisch-Böhmischen Grenzgebirges.

Zugegeben, aufgestiegen sind wir ihn nicht, sondern faul mit der Gondel raufgefahren. Allerdings werden wir das bei wärmeren Temperaturen nachholen.

DSC_3480

Es war nämlich einfach nur EISKALT (unter 10° C) und mega windig…

DSC_3491

DSC_3474

Der große Arber ist aber auf alle Fälle einen Ausflug wert, die Natur ist einfach wunderschön.

DSC_3512

Der Waldfreie Gipfelbereich ist umgeben von einer Pflanzenwelt, wie sie im gesamten Bayrischen Gebirge so nicht wieder zu finden ist.

DSC_3508

DSC_3510

Das Windspielchen genießt die dünne Höhenluft

DSC_3505

DSC_3484

Auf 935 Höhenmeter liegt der große Arbersee, welcher ebenfalls durch seine außergewöhnliche Natur besticht.

Der Arbersee ist ein Relikt der Eiszeit, eiskalt und tiefschwarz.

DSC_3447

Eine Besonderheit hier sind die schwimmenden Inseln, frei bewegliche Pflanzendecken, die bis zu 3m breit sein können.

Der ganze See ist leicht moorartig und teilweise nur solche niedlichen Stege zu überqueren.

DSC_3463

DSC_3450

DSC_3540

Umgeben werden die Stege von leuchtend gelben Sumpfdotterblumen

DSC_3545

und überall finden sich kleine Wasserfälle und Wasserläufe

DSC_3538

DSC_3455

Zum Schluss haben wir uns dann noch ein Tretboot geliehen und Stella hat sich breitwillig für den Posten als Bikinischönheit geopfert 😉

DSC_3529

Die Sonne und Wärme verleihen ihr dann immer so einen speziellen Gesichtsausdruck…

DSC_3528

DSC_3550

________________________________________________________________

Rauris 2012

Stella hat mit uns einen 3-Tages Tripp nach Rauris, ins Hundehotel Grimming unternommen.

Nach einer 5stündigen Anreise (inkl. Frühstück allerdings) kamen wir dann Mittags endlich im Hotel an und konnten unser Zimmer beziehen, natürlich vollkommen auf Hunde ausgelegt.

Um uns nach der langen Fahrt die Beine zu vertreten, gings dann auf den Hoteleigenen Trainingsplatz des Hotels, in dem Herrli sein Talent für Agility endeckte 😉

Um allerdings am Tag 1 nicht untätig zu sein, beschlossen wir am frühen Nachmittag den Rauriser Urwald zu besuchen…

Angekommen begrüßten uns dann allerdings dicke Regenwolken

Wegen der Aussicht auf Nasswerden, ließen wir die Kamera lieber gleich im Auto. Grundsätzlich gute Entscheidung, es schüttet nämlich auf ca hälfte des Weges wie aus Eimern. Schön war die Gegend allerdings trotz Regen und evtl reiche ich Handybilder nach…

Wieder zurück im Auto war eine wohl ganz besonders froh

Für Tag 2 wurde uns herrliches Herbstwetter vorhergesagt und wir beschlossen auf die Schwarzwand auf 2200m aufzusteigen. Mit der Hochalmbahn gings auf ~1800m rauf und von da zu Fuß auf ~2200m Höhe…  Wetter war wie angesagt TRAUMHAFT, allerdings war der Föhn (welcher uns allerdings ne Hammer Aussicht bescherte) auf Stufe 150 eingestellt und hat uns ordentlich vorangepfiffen. Dem Windspiel war das dann doch etwas zu viel Wind, woraufhin sie 3/4 des Weges in Lilette Huschkas super Iggy Bag verbrachte!!!

Impressionen

Die Hochalmhütte, Anfangs- und Endpunkt unsere knapp 4 stündigen Tour!

Stella nutzt jede Gelegenheit zum sonnen

Und während Herrli und Frauli am Gipfel lustig Schneemann bauten…

…hat sich Stella das windstillste Plätzchen gesucht, dass es zu finden gab…

Wieder „unten“ an der Hochalm, an einem wunderschönen, glasklaren See gelegen wurde dann eingekehrt und sich erholt 😉

Tag 3 versprach dann lt Himmel eher Regen (Abendrot, Schönwetterbot! Morgenrot mit Regen droht…)

Stella scheint wenig begeistert 😉

Trotzdem machten wir uns früh auf ins Tal der Könige der Lüfte. Im Krumltal herrscht ein großes Vorkommen an versch. Geierarten und Steinadlern. Und die Natur war von Wasserfällen geprägt.

Teilweise lag noch meterhoch aufgeschütteter Schnee, Überbleibsel von Lawinen im Frühjahr…

Nach dem „Tragtag“ gestern lief Stella diesmal auch die 4std Tour selber ;)…

…v.a. macht es mit 4beiniger Begleitung doppelt so viel Spaß

Wir wurden teilweise von neugierigen Steinadlern umkreist…

…und von Murmeltieren beobachtet

Auf ca 1500 Höhenmeter lag die Bräualm, perfekt für eine kleine Pause…

Um dann, nach einem kurzen Abstecher zum großen Wasserfall, wieder gestärkt den Rückweg anzutreten…

Das Raurisertal ist wirklich empfehlenswert und eine Reise wert!!!

______________________________________________________________________________________

Allgäu 2012

Juhuuuu, endlich wieder Allgäu 😀 (ein kleiner, wirklich kleiner Einblick 😉 )

Am Montag haben wir das schöne Wetter ausgenutzt und sind auf die Blumeninsel Mainau im Bodensee gefahren…

Im Schmettelinghaus…

Stella genießt den Blick zum Bodensee….

Am nächsten Morgen haben wir uns früh aufgemacht nach Fischen i. Allgäu, da gibts „zahme“ Eichhörchen…

Danach haben wir an einem wunderschönen Gebirgsfluss die Aussicht genossen

Zuhause dann ein bissi rumwetzen

Und Sina ärgern

Unser Hüttchen

(Landhaus Gmeinder)

Am Mittwoch dann der Wetter-Zusammenfall

BÄH

Da „Hausberg“ war bis unten verschneit

Dafür wurden wir am nächsten Morgen mit diesem Sonnenaufgang versöhnt

Aber es war noch sehr sehr kalt…

Bei schönen Wetter gings dann zum Niedersonthofener See…

Bissi posen

Die neugierige Kuhherde war den 2en allerdings gar nicht geheuer…

Und dann noch bissi wetzen…

bissi zu arg vielleicht…

Kühe hinter Gittern 😉

Freitag wieder Sonnenaufgang-Alarm

Da klein Loui erst Donnerstag angereist ist, sind wir nochmals nach Fischen gefahren. Mal davon abgesehen das es da sowieso suuuuuuuuuuuuuper schön zum laufen ist…

Posen am reißenden Bach…

Mutig, kostet sogar das frische Wasser

Wieder daheim wird gewetzt was das Zeug hält… Wenn man schon mal 24 Std am Tag den besten Kumpel dabei hat…

Macht durstig… Praktisch der hauseigene Hundepool 😉

Glücklich ❤

Samstag gings dann zu den Hinanger Wasserfällen… (Kinderwagenunfreundlich!)

Baby-Hofkatzal-Alarm ❤ ❤ ❤

Regenbogen nach Gewitter…

Der letzte Spaziergang, dann gings wieder heim 😦

Auf Wiedersehen Allgäu, wir kommen wieder 😀

_______________________________________________________________________________________

Büchlstein
Auf dem Büchelstein gibts eine Abspringplatte für Paraglider und Drachenflieger. Und die haben wir heute aufgesucht. Drachenflieger waren keine da, dafür gabs ne tolle Aussicht auf das schöne Niederbayrische Land
Guter Dinge beim „Aufstieg“

Man zeigt uns den Weg

zum Gipfelkreuz

stolze Bergziege

So eine tolle Aussicht

Bei so einem steilen Abhang muss das Windi natürlich an der Leine bleiben… wer weiß was ihr sonst einfällt…

Und ein Foto muss nakisch gemacht werden…

Wird sicher wiederholt wenn das Wetter mal schön klar ist… Dann sieht man vielleicht bis zu den Alpen!
___________________________________________________________________

Der Planetenrundweg!

Oke oke, wir haben ned alles geschafft, aber das war auch eher zufall und nicht geplant.
Die Planeten sind auf dieser Strecke im Maßstab 1:1Mrd abgebildet. Sowohl Größe wie auch Entfernung von der Sonne…

Wir haben also heute zuerst die Sonne, dann Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter und Saturn. Dann sind wir umgekehrt… Wär sonst etwas weit geworden…

Herrchen macht faxen mit der Sonne…

Die Göttin der Venus

Bezwingerin des Jupiters

Und Herrin des Saturns

Desweiteren dann noch ein kleiner Abstecher nach Ostfriesland 😉

Anker wurde etwas zu weit geworfen…

Und ein obligatorisches Bild…

Und nu sind wir wieder zuhause und couchen 😀
_____________________________________________________________

Stella im Allgäu Urlaub!

 Nabel der Welt trifft es ganz gut…

Stellchen hat viele neue Freunde gefunden…

 

 

Im schönen Örtchen Fischen i. Allgäu

 

Das Allgäu im Morgenlicht

 

 

 

Todesmutig wagte sich Frau Hund in die Schluchten der Breitachklamm

 Mein „Garten“

Postkartenmäßig pooooosen…

 

Mit Herrli schmudern…

 ❤ ❤ ❤

 Ein bisschen irritiert bei ihrer ersten Gondelfahrt…

Die herrliche Aussicht vom Imberg

 

Mein Berg… Gipfelstürmerin

 

Bis zum nächsten Mal, liebes Allgäu!!!

********************************************************

Wir haben die Austellung auf Schloss Grafenegg mit einem kleinen Urlaub im Marillen- und Weinparadies Krems an der Donau verbunden.

Wenn Engel reisen scheint bekanntlich auch die Sonne und somit konnten wir Freitag – Montag schönes Wetter genießen.

Schloss Grafenegg war eine wirklich passende Kulisse für eine wunderbare Austellung. Die Windhunde passten in das Bild, als müsste es einfach so sein!

Am Freitag nutzen wir die Zeit und das schöne Wetter um das Gelände kennen zu lernen und in Ruhe alles anzuschaun.

Stella amüsiert sich am Schlossgelände…

Wir spazierten ein bisschen im Schlosspark, welcher übrigens sehr sehenswert ist.

Der Samstag und Sonntag war  dann der Austellung gewidmet

Für ein kleines Hündchen natürlich sehr anstrengend

Den Montag verbrachten wir damit, die wunderschöne Gegend zu erkunden!

Blick auf Stift Göttweig

Stella mit Joker, welcher uns mit Frauchen Sabrina begleitete.

Später wurde noch die Altstadt von Krems unsicher gemacht

Und Abends fiel das Baby dann totmüde ins Kissen

Dienstag morgen besuchten wir dann auf ein letztes nocheinmal den Schlosspark, leider kam dann der Regen und so haben wir früher als geplant die Heimreise angetreten.

Alles in Allen ein paar rundherum schöne und entspannende Tage!

___________________________________

Das Wochenende verbrachten wir am Geißkopf im Bayr. Wald…

Am Abend zuvor gab es erstmal zur stärkung lecker Raclett und Stella hat sich schon mal „warm geschlafen“… Man muss ja morgen fit sein

Da woi ma nauf…!!!

Aufstieg…

Die erste Aussicht!

Weiter gehts zum Gipfelkreuz

Ein Eintrag im Gipfelbuch darf auch nicht fehlen!

Dann haben wir uns eine Pause am Gipfel wirklich verdient

Und genießen noch etwas die Panoramaaussicht zum „Großen Arber“

Bevor es dann wieder zum Abstieg geht

Da wa´ ma om…

Bis zum nächsten Aufstieg… gibt ja genug „Hügel“ 😉

________________________________________

Stella war heute mit ihren Afghanchen und natürlich uns am Brücklersee, Oberpfälzer Seenlandschaft und hat den herrlichen Tag genossen…

Ein paar Eindrücke davon:

„Surfen?“

Lieber etwas am Steg entlangflanieren

Die Aussicht genießen

Als würd sie ihr Leben lang nur Boote bewachen *lach*

Und sich den Wind um die Ohren flattern lassen

Takukinder lieben schwimmen, hat man mir gesagt *lach*

Spielpause mit Jack Russel Lenny

Aber dann wieder See

Relaxen

Natürlich kontrollieren ob am Ufer auch alles rechtens ist…

Bevor man sich es wieder zum sonnen bequem macht…

…und den schönen Tag vollend zu genießen

Advertisements

Eine Antwort zu “Stella unterwegs

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.