Texel – Tag 7

Freitag, der letzte Tag… *snüf*

 

Und bis man sich versieht, bricht der letzte Urlaubstag an… Wir haben alle einstimmig entschieden, diesen Tag an unserem Lieblingsort zu verbringen, nämlich am Leuchtturm. Vorher allerdings habe ich in der Texelzeitung von der Schapenboerderij gelesen. Eine Schaf-Farm mit Lämmchen zum anfassen und 25 versch. Schaf-Rassen…

Hunde sind dort nicht gestattet, aber da es ein bewölkter Tag war, haben wir sie im Auto gelassen. Eintritt kostet irgendwas zwischen 4 und 6 Euro für Kinder und Erwachsene…

Ich persönlich sehe so etwas „Streichelzoo“ – artiges ja eher kritisch, aber die Tiere haben einen relativ entspannten Eindruck gemacht. Im Gegenteil, die Ziegen war direkt aufdringlich und sind einem von selbst auf den Schoß geklettert… Die kleinen Lämmchen wurden regelmäßig nach kurzer Zeit „gewechselt“ und wenn die Schäferin gemerkt hat, ein Lämmchen fühlt sich nicht wohl, wurde es auch wieder zu Mami gebracht und diente nicht gegen seinen Willen der Bespaßung von Touristen…

Interessant auch sind die versch. Schafrassen. Leider stand auf den Schildern an den Gehegen alles nur auf Holländisch und so fiel es uns jetzt nicht soooo leicht, uns diesbezüglich weiterzubilden…

Für Kinder ist das alles natürlich ein riesen Erlebnis, wann hat man schon die Chance, ein Lämmchen auf dem Schoß zu haben oder kleinen Küken ganz nah zu sein…

Außerdem kann man vormittags immer bei eine Hüte-Veranstaltung dabei sein. Leider haben wir diese gerade verpasst…

Und nachmittags haben wir dann nochmal den Leuchtturm besucht. Aber man hat uns irgendwie allen angemerkt, dass die Kräfte schwinden… Die Luft war raus und das Wetter wurde jeden Tag ein bisschen kälter und nässer… Als würde uns Texel den Abschied leicht machen wollen… Man freut sich am Ende dann doch wieder auf Zuhause, auf das eigenen Bett, auf die Katzen und auf die restlichen Hunde…

Urlaub ist wunderbar, aber Zuhause ist eben Zuhause…

Samstag früh haben wir gleich um 7 Uhr die Fähre nach Den Helder genommen. Natürlich könnte man auch diesen – offiziell letzten – Tag noch nutzen, aber bei einer 10stündigen Heimfahrt spart man sich die Kräfte lieber und kommt sicher und entspannt Zuhause an…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s