Wo ist Nelly?

http://um-iggy.blogspot.de/

Nelly ist die Langhaarwhippet Hündin von Kathrin… Oder sollte es werden…

Den Nelly war noch keine Woche bei Kathrin, als sie durch einen dummen Zufall entwischt ist und seither die Uckermark durchstromert und sich nicht einfangen lässt…

Unglaublich? Aber es ist so… Hunde können u.U. nach wenigen Stunden instinktiv verwildern… Selbst Hunde, die von Welpenbeinen an bei ihren Lieben Menschen sind…

Das macht es, neben all den Gefahren in unsere Umwelt, noch umso komplizierter, einen v.a. sensiblen Hund wieder zu bekommen…

Ein Alptraum für jeden Hundebesitzer… doch niemand ist gefeit und niemand, vorrausgesetzt man verdonnert seinen Hund nicht zu lebenslanger Leinenpflicht, ist davor sicher. Niemand sollte sich anmaßen, jemanden Vorwürfe zu machen. Denn natürlich ist Vorsicht besser als Nachsicht, aber Hunden kann man nicht in den Kopf schauen und oftmals machen Hunde Dinge, die sie, klischeehaft gesagt, „noch nie gemacht“ haben. Positive als auch Negative Dinge…

V.a. über soziale Netzwerke erreichen einen beinnahe stündlich Vermisstenanzeigen. Und oftmals geht mir dennoch die Hutschnur hoch, den WARUM lässt man seinen Hunde am Silvestertag z.b von der Leine?

Dennoch… Wer kann die Situation schon einschätzen? Wer weiß, ob dieser Hund nicht bisher vollkommen relaxt reagierte? Und urplötzlich bekommt er einen Schreck und ist weg!

Und in diesem Fall muss ich mich selber an der Nase packen, den Stella durfte Silvester sogar schon ohne Leine Mitternacht mit zum Feuerwerk guggen… Denn Stella wollte einzigst die leuchtenden Böller jagen… Und trotz allem war es fahrlässig und hätte sie sich erschreckt und wäre weggerannt, ich wäre nicht besser gewesen wie diese, um die ich mich am Neujahrsmorgen aufrege…

Die Situation, dass etwas passiert, woraufhin der eigenen Hund, dem man doch so vertraute, plötzlich wegläuft, kann so schnell passieren… Sie ist mir selber schon passiert und es waren mitunter die schlimmsten Minuten meines Lebens, als aus dem Gebüsch ein Dobermann auftauchte und Stella kopflos davon lief… Und der Dobermann hinterher…

Einzigst dem Zufall, dem Glück, wie auch immer man es nennt, dass Stella geistesgegenwärtig in die Fluten der Donau sprang und der Dobermann scheinbar Wasserscheu war, verdanken wir, dass nichts schlimmeres passierte…

Denn nur wenige Wochen zuvor ging eine Suchaktion durch FB, in dem einem Windspiel genau das gleiche passierte, nur dass dieses eben kein Glück hatte… Das arme Ding verstarb, erfor draußen…

In den Minuten, in denen ich Stella suchte, malte ich mir genau jene Szenen aus… Und ich schwor mir, sie NIE wieder von der Leine zu lassen… NIE!

Den man weiß nie was passiert!

Natürlich läuft sie wieder ohne Leine, aber sobald ich fremde Hunde sehe, und sei es noch so weit weg, bin ich auf hab-acht und Stella lieber einmal zu oft angeleint als zu wenig!

 

Ich wünsche Kathrin von Herzen, dass sie ihre Nelly auch bald wieder in die Arme schließen kann und sollte einer meiner Blogleser aus der Nähe der Uckermark sein, vielleicht könnt ihr Kathrin ja helfen…

Und alle anderen schicken viel positive Energie!

Nelly, komm nach Hause!!!!

Advertisements

Eine Antwort zu “Wo ist Nelly?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s