Warum ein Hundeblog?

Man liest diese Frage ja desöfteren…

Und viele Hundeblogs beschäftigen sich ja mit irgendwelchen Themen, bearbeiten aktuelles Geschehen, testen (Tier)Zubehör, fallen auf durch ihre, schon fast journalistisch anmutenden Beiträge oder bestechen mit einzigartigen Bildern…

Stellas Blog hat keine Aufgabe, in allererster Linie dient MIR dieser Blog wie anderen ein Tagebuch. Es gibt Abende, da durchblättere ich meinen Blog, schwelge in Erinnerungen und erfreue mich daran, wie andere ein Fotoalbum durchstöbern.

Der Blog ist für mich eine wunderbare Sache, um Bilder und Erlebnisse festzuhalten, Momente, an die ich mich ohne Blog vll gar nicht mehr erinnern würde und oftmals finde ich, sollte ich viel öfter bloggen .

Bis ich gestern doch tatsächlich erfahren habe, dass Stellas Blog u.a. eine großen Beitrag dazu geleistet hat, jemand vom Windspiel zu überzeugen. 😀

Daran hab ich ehrlichgesagt noch nie gedacht! Dass ein privater Blog ja etwas ganz anderes ausstrahlt, als eine Züchterwebsite z.b…

Darüber freu ich mich sehr!

Schaut doch mal vorbei, bei Windspielmama.de Kathrin…  (Link –> bei den Windspielen)

DSC_0573

 

Am Ende ist Stellas Blog aber doch besonders… Besonders normal eben 😀 Wir sind eben eine ganz normale Familie, mit einem ganz normalen Familienhund, mit ganz normalen Familienabenteuern…

 

Werbeanzeigen

2 Antworten zu “Warum ein Hundeblog?

  1. Pingback: Auf Wiedersehen größtes soziales Netzwerk EVER! | Stella·

  2. Pingback: 2015 | Stella·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s