2. Türchen

Meine Lieben, leider möchte WordPress heute nicht so wie ich…

Es läd mir keine Bilder hoch…

 

Jetzt dacht ich mir, aus gegebenen Anlass, schreib ich mal was nützliches. Und zwar meine selbst mit Sehr Gut getestete Hundeapotheke.

Was also sollte man am besten immer zur Hand haben?

Nux Vomica D6 Globuli bei Übelkeit, Erbrechen aber auch schon bei Bauchgrummeln und Durchfall positiv getestet. Bei Stella reichen meist nur 1x 3-5 Globuli. Bei akuten Beschwerden kann man alle 10min eine Dosis geben. Nach spät. 1-3 Std sollte eine Besserung erreicht sein. Ansonsten würde ich persönlich immer Rücksprache mit einem Tierarzt halten!

Apis mellifica D6 Globuli bei Bienenstich sofort 5 Globuli immer im Abstand von 10min. Nach einer Stunde trat bei Stella dann eine deutliche Besserung ein. GANZ WICHTIG! Unbedingt Hund gut beobachten wenn er das erste mal gestochen wurde, wegen Allergischen Schock! Auch wenn der Hund v.a. im Maul/Halsbereich gestochen wurde und sehr schnell anschwillt UNBEDINGT zum Tierarzt fahren!!!

Ledum C30 (in meinem Buch D4) nach einem Zeckenbiss 3x tägl. 1 Dosis. Aber nur wenn der Zeckenbiss nicht eitrig, rötlich oder sich warm anfühlt! 

 

Bei einem kleinen Hund sollte man auch immer etwas gegen Unterzuckerung in Reichweite habe! Traubenzucker oder Vitaminpaste. Unterzuckerung kann z.b auftreten wenn der Hund längere Zeit nicht gegessen hat, es sehr warm war, der Hund größerer Belastung als sonst ausgesetzt war. Unterzuckerung äußert sich z.b durch unkontrollierte Zuckungen oder aber ein schwankender Gang, blasse Schleimhäute, schlappes Allgemeinbefinden. Auch in Verbindung mit Übelkeit und Erbrechen!

Bei Stella kommt das oftmals vor, wenn sie sehr früh abends isst und wir dann später aufstehen. Meistens will sie dann auch nicht frühstücken und da bewirkt etwas Vitaminpaste ins Maul geschmiert wahre Wunder! Meistens frisst sie nach nichtmal einer Stunde schon wieder und danach ist alles tutti!

 

Desweiteren IMMER im Haus haben sollte man Desinfektionsmittel (z.b Jod) und eine Jodsalbe. Kompressen und eine selbsthaftenden Bandage für kleinere Verletzungen und Erstversorgung!

 

All das beruht auf meine EIGENEN Erfahrungen mit meinen Hund, welchen ich nach 5 Jahren einigermaßen einschätzen kann!

Diese Tipps sollen auf KEINEN Fall einen Tierarzt-Besuch ersetzen sondern lediglich zur Erstversorgung dienen!

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s